Mobile Navigation Mein Konto

Presseberichte & Neuigkeiten

2013-03-19

freelancer Visible Balance Wheel

Wieder einmal spielt RAYMOND WEIL mit Farben und Materialien und präsentiert uns eine völlig neue Interpretation ihrer freelancer. Die freelancer Visible Balance Wheel enthüllt, wie es ihr Name verspricht, bei 12 Uhr die Unruh ihres mechanischen Uhrwerks. Als erstes Meisterstück der Kollektion in der Bicolor-Variante aus Stahl und Rotgold, hat sich die freelancer Visible Balance Wheel einen Spitzenplatz in der Uhren-Hitparade 2013 erobert.

 

Die freelancer ist nicht nur eine äusserst erfolgreiche Kollektion, sondern auch eine kleine Anspielung der Schweizer Marke an ihren Status als Familienunternehmen. Sie wurde den Freigeistern zu Ehre geschaffen, für Persönlichkeiten, die ihr Schicksal selbst bestimmen wollen. Seitdem hat sich die Kollektion im Laufe der Jahre ohne Unterlass weiterentwickelt, frei von jeglichen Zwängen, ohne jemals ihre Seele zu verlieren: eine urbane Persönlichkeit, mit ihren abgeschrägten Stegen und emblematischen Schrauben elegant und gleichzeitig ungezwungen.

 

Die Lünette und Krone aus Rotgold geben dem 42mm-Stahlgehäuse der freelancer Visible Balance Wheel eine ganz besonders exklusive Note. Im Zentrum ihres schwarzen, mit Indexen und Zeigern aus Rotgold elegant geschmückten Zifferblatts, gibt sie bei 12 Uhr einen Blick auf ihr mechanisches Uhrwerk mit automatischem Aufzug frei. Das Herz der Uhr wird von einem fein guillochiertem Clou de Paris Dekor hervorgehoben. Das Armband aus Stahl und poliertem Rotgold mit der RW geprägten Faltschliesse verlängert die urbanen Linien des Gehäuses. Ein letztes Detail: die leuchtbeschichteten, schnörkellosen Stunden- und Minutenzeiger.

 

Stil und Persönlichkeit: die freelancer Visible Balance Wheel in Bicolor Stahl/Rotgold scheut sich nicht, sich von der Masse abzuheben.

DOWNLOAD


Download

LINK ZUM ARTIKEL